Cold ** Sin
Gratis bloggen bei
myblog.de

Willkommen
auf dieser Seite. Schaut euch in Ruhe um, aber bitte seid vorsichtig bei den
Triggern!!!

Die Zahl 666


Da mich letzthin jemand blöd angemacht hat, mein Nick (Nici666) sei ja so "true" und "böse" habe ich mich mal ein bisschen schlauer gemacht. Was soviel heißt wie, hier kommt mein Geschreibsel, dass ich aus Wikipedia und anderen Seiten für mich zusammengesucht habe!
Naja und trotz allem werde ich meinen Nick und auch mein Autokennzeichen (CU 666) nicht ändern, da es ja eigentlich niemanden was angeht, ne? ^-^


Im allgemeinen ist die Zahl 666 (Sechshundertsechsundsechzig) ein wichtiger Bestandteil der Zahlenmystik, dem Okkultismus und im Christentum. Wobei sie im zuletzt Genannten als Zahl des Tieres bzw. des Antichristen bezeichnet wird.

In der Offenbarung des Johannes (Kapitel 13,18) heißt es:
"Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege cdie Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig." (?)
Jedoch sind gerade in der Offenbarung des Johannes, die als frühchristliche Untergrundliteratur gilt, viele Orte und Namen mit anderen Namen oder Zahlen chiffriert. Auch im Judentum wurden früher aus Zahlen Wörter berechnet und in Kapitel 13,17 heißt es eindeutig "die Zahl seines Namens". (?)
Jedoch ist in der ältesten Version der Johannes-Offenbarung von der Zahl 616 die Rede.
Zudem wird die Zahl 666 schon früher in der Bibel erwähnt und zwar im 1. Buch der Könige (Kapitel 10,14) wo es heißt: "Und das Gewicht des Goldes, das für Salomo in einem Jahr einkam, war sechshundertsechsundsechzig Zentner..."(?)

Der Politiker, Philosoph und Historiker Friedrich Engels (?) schrieb in seinem Werk "Das Buch der Offenbarung":
"Wir haben zu beweisen 1., daß die Zahl den Namen eines Mannes beinhaltet und daß dieser Mann Nero ist und 2., daß die Lösung sowohl für die Lesart 666 als auch für die ebenso alte Lesart 616 gilt. Wir nehmen die hebräischen Buchstaben und ihre Werte:
(nun) n = 50
(resch) r = 200
(waw) für o = 6
(nun) n = 50
(koph) k [q] = 100
(samech) s = 60
(resch) r = 200
Neron Kesar, der Kaiser Neron, griechisch Neron Kaisar. Wenn wir nun aber, statt die griechische Schreibweise zu verwenden, das lateinische Nero Caesar in hebräische Buchstaben übertragen, verschwindet das Nun am Ende von Neron und damit der Wert von 50. Das bringt uns zur anderen alten Lesart, nämlich 616, und damit ist der Beweis so vollkommen, wie man es nur wünschen kann.
" (?)
Auch der Bischof Irenäus von Lyon wusste von der alten Überlieferung der Zahl 616, entschied sich aber diese anstelle der 666 als Schreibfehler zu halten.
Der schweizer Reformator Huldrych Zwingli (?) hatte ebenfalls in seiner "Zürcher Bibel" die Zahl 616 anstelle der 666 in Gebrauch.
Somit gibt es einige Hinweise darauf, das eher die Zahl 616 die Zahl des Tieres ist und nicht die 666!